Schulrucksack

SchulrucksackJedes Jahr fiebern Tausende von Kindern einem ganz besonderen Ereignis entgegen – nämlich dem Schulanfang. Voller Erwartung, aber auch Ehrfurcht warten die Kleinen mit großen Augen darauf, Ihren neuen Lebensabschnitt begehen zu dürfen. Die Kindergartenzeit ist nun vorbei und ein neuer Weg beginnt. Hierbei machen sich nicht nur die Jungen und Mädchen Gedanken, sondern häufig auch die Eltern. Neben den Formalitäten, gibt es eine ganze Reihe an weiteren Aufgaben zu erledigen, damit dem gelungenen Schulstart nichts mehr entgegen steht.

Umso wichtiger erscheint es, für das eigene Kind, dem Enkelkind oder gar dem Patenkind einen passenden Rucksack zu finden. Sofern auch Sie auf der Suche nach einem geeigneten Schulrucksack sind und hierzu noch ein paar Informationen benötigen, empfehlen wir Ihnen sich mit den relevanten Kriterien und den jeweiligen Produkten ein wenig vertraut zu machen, so dass Sie auch nach der Anschaffung eines Rucksacks sicher gehen können, eine zufriedenstellende Entscheidung getroffen zu haben.

 

Die beliebtesten Schulrucksäcke im Überblick

 

Dakine Schulrucksack Campus LG

Schulrucksack

Der Dakine Campus LG kommt mit den Abmessungen 51 x 33 x 23 cm daher und verfügt über ein Volumen von ca. 33 Liter.

Qualität

Polsterungen im Rückenbereich, zwischen den Steckfächern, im Einschubfach für das Notebook sowie an den Schultergurten stehen für einen hohen Qualitätsstandard, der durch eine entsprechende Funktionalität im Tragegriff- sowie im Innenbereich sinnvoll ergänzt wird.

 

Verarbeitung Material

Das sich im inneren Bereich befindende Futter besteht zu 100 % aus dem resistenten Polyester. Eine sorgfältige Nahtführung umschließt die hochwertigen Polsterungen. Diese Tatsachen stehen für eine hohe Strapazierfähigkeit des Rucksacks.

Verwendung

Schulrucksack Der Rucksack eignet sich ideal für Schüler und Studenten, die neben ihren Unterlagen und Aktenordnern, ein Handy, ein Notebook, eine Brille oder eine Getränkeflasche transportieren möchten.

Besonderheiten

Hierzu zählen die verschiedenen zusätzlichen Fächer, wie z.B. das Brillen-, Handy- und Kühlfach. Mit Fleece gefüttert bieten die Fächer einen umfangreichen Schutz vor äußeren mechanischen Einflüssen. Daneben verfügt er über immens viel Platz im Inneren. Gewährleistet wird das durch die drei Stiftefächer, dem Zubehör- sowie dem Wertfach mit Reißverschluss.

Die Vor- und Nachteile noch einmal in der Übersicht:

Vorteile

  • gepolsterter Rückenbereich
  • hoher Tragekomfort
  • Diverse Zusatzfächer
  • Variabilität der Gurtbereiche
  • Funktionalität
  • Widerstandsfähige wasserfeste Materialeigenschaften

Nachteile

  • kleinere Schwachstellen im Bodenbereich
  • Begrenzter Platz (max. 15,4“ Notebook)

Fazit

Bei dem Dakine Rucksack Campus LG handelt es sich in der Tat um einen vielseitig ausgerichteten Rucksack mit Multifunktionseigenschaften. Der Rucksack ist folglich ein idealer Begleiter für den Schul- und Uni-Alltag – nicht zuletzt aufgrund seiner strapazierfähigen Art.

 

Satch Schulrucksack Pack Phantom 802

Schulrucksack

Der Schulrucksack Phantom verfügt über die folgenden Maße: 30 x 20 x 48 cm (B x T x H). Das Volumen beträgt 31 Liter, was der durchschnittlichen Norm entspricht.

Qualität

Dieser Rucksack zeichnet sich durch eine flexible Einsatzfähigkeit sowie einen gehobenen Tragekomfort aus. Ergonomisch gestaltete Schultergurte nebst Polsterung sowie die vorhandene Variabilität der Einstellmöglichkeiten sorgen für eine überdurchschnittliche Qualität sowie einen ausgezeichneten Tragekomfort.

Verarbeitung Material

Die synthetische Verarbeitung sorgt für eine weiche Oberflächen- bzw. Schalenbeschaffenheit, die eine flexible Bestückung des Rucksacks ermöglicht.

Verwendung

Schulrucksack Der Rucksack von Satch eignet sich vorwiegend für junge Erwachsene sowie für Studenten, denen das Eigengewicht von 1 kg nicht stört. Seitliche Steckfächer mit Reißverschluss und ein Kopfhörerausgang sorgt für Gefallen vor allem bei jüngerem Publikum.

Besonderheiten

Zu den hier nennenswerten Extras gehört die Skateboardschnalle- bzw. –halterung, die gerade für entsprechende Freizeitsportler eine recht vorteilhafte Angelegenheit darstellt.

Die Vor- und Nachteile im Überblick:

Vorteile

  • ergonomische Elemente
  • Abnehmbarkeit fixierender Brustgurte
  • Kopfhörerausgang am Rucksack
  • Besondere Halterungen für diverse Freizeitaktivitäten

Nachteile

  • Für Jugendliche bis 12 Jahren ungeeignet aufgrund des Gewichts
  • Schultauglichkeit wegen Kippen des Rucksacks bei Schwerlasten nicht gegeben
  • Preis

Fazit

Festzustellen bleibt hier, dass der Rucksack sowohl funktional als auch in Bezug auf seine Eigenschaften im Freizeitbereich viel zu bieten hat. Hervorzuheben ist hier die Flexibilität der weichen Schale, die entsprechende Aktivitäten im Bereich des Sports unterstützt. Er richtet sich an sportlich junge Menschen sowie jung gebliebene Erwachsene.

 

 

Unsere Top 3 Schulrucksäcke

TOP 3 Schulrucksäcke

  • Marke
  • Name
  • Preis- Leistung
  • Qualität
  • Gewicht
  • Maße
  • Material
  • Volumen
  • Ausstattung
  • Preis

  • Dakine
  • Campus
  • sehr gut



  • ca. 0,85 kg
  • ca. 51 x 33 x 23 cm
  • Polyester
  • 33 Liter
  • großes Hauptfach mit gepolstertem Laptopfach für einen 15 Zoll Laptop; ein Fleece gefüttertes Fach für Sonnenbrille; Fronttasche mit Organizerfach; Thermofach zum Mitnehmen von Lebensmittel; gepolsterte Schultergurte
  • ab 39,80 €

  • Satch
  • Phantom
  • gut



  • ca. 1 kg
  • ca. 45 x 22 x 30 cm
  • Synthetik
  • 31 Liter
  • geräumiges Hauptfach für Laptop und Ordner; Organizerfach und Handyfach mit Kopfhörerausgang; zwei Seitentaschen für Trinkflaschen; Beckengurt zum abnehmen; Brustgurt; gepolsterte Schultergurte; Skateboardschnallen
  • ab 109 €

  • Dakine
  • Explorer
  • sehr gut



  • ca. 0,78 kg
  • ca. 25 x 30 x 50 cm
  • Polyester
  • 26 Liter
  • Hauptfach mit gepolstertem 15 Zoll LaptopFach; Frontasche mit Organizerfach für Handy, Stifte usw. ; zwei seitliche Netztaschen; breite und gut gepolsterte Schultergurte; Sonnenbrillen-Fach mit Fleece-Futter; Skateboardschnallen
  • ab 44,61 €

 

4YOU Basic Schulrucksack Jump

Schulrucksack

Der 4YOU Basic Schulrucksack gehört zu den etwas robusteren Ausführungen im Bereich der Schulrucksäcke. Dies macht sich auch im Gewicht von 1.2 kg bemerkbar, was für Schulanfänger aber noch in Ordnung ist. Der 4YOU fasst 30 Liter, ist 47 cm hoch, 20 cm breit sowie 33 cm lang.

Qualität

4YOU hat sich hier an einem sogenannten vierfach-verstellbaren „Ergonomic Plus Tragegurtsystem“ orientiert, welches sich individuell an die Bedürfnisse des Trägers anpasst. Das bedeutet, dass Größen von S bis XL mühelos einstellbar sind. Die hochwertig verarbeitete Designleiste rundet das qualitativ hochwerte Rucksack-Konzept ab.

Verarbeitung Material

Die Mesh-Material-Polsterungen sorgen für einen beachtlichen Komfort beim Tragen des Rucksacks. Dies liegt nicht zuletzt am speziell angefertigten Material, dem 900 D Polyester. Auch im Bodenbereich ist ein entsprechender Schutz vor Abnutzungen in Form von 4 schmutzabweisenden Bodenfüßen vorhanden, die für eine Langlebigkeit des Rucksacks sorgen. Empfindliche Gegenstände werden dank des Fleece-Einsatzes optimal geschützt.

Verwendung

Schulrucksack Aufgrund des Gewichts eignet sich der Rucksack primär für Schuleinsteiger. Dank der Designvielfalt sowie der Größenverstellung können sich aber auch Studenten und Schüler der höheren Klassen von den optimalen Eigenschaften des Rucksacks in der Praxis überzeugen.

Besonderheiten

Mehrere Fächer sowie zusätzliche Seitengurte zählen zu den Raffinessen des äußerst weitläufig durchdachten Systems von 4YOU. Auch die großen Hauptfächer bieten enorm viel Platz für DIN A4 Aktenordner. Ein Notebook und Tablet finden ebenfalls ausreichend Platz.

Hier die Vor- und Nachteile:

Vorteile

  • Optimaler Stauraum für Notebook, Tablet und Aktenordner
  • Reflexstreifen für den sicheren Gang in der Dunkelheit oder Dämmerung
  • Anbringung von zusätzlichen Anhängern, wie z.B. einem Extra-Fahrradlicht
  • Abstellschutz für den Bodenbereich

Nachteile

  • Aufgrund der vielen Einschubfächer für Schulanfänger zu Beginn etwas unübersichtlich

Fazit

Ein idealer Begleiter für den Schulanfang findet sich im 4>OU Basic Schulrucksack. Aufgrund der vielfältigen Ausstattungsmerkmale finden sich gerade jüngere Nutzer erst einmal schwer zurecht, was sich aber im Laufe der Zeit legt, so dass die Vorteile des Rucksacks deutlich überwiegen.

Satch air Schulrucksack Airtwist 43 cm

Schulrucksack

Der Airtwist Rucksack von Satch misst eine Höhe von 43 cm. In Kombination mit der Länge von 22 cm sowie der Breite von 30 cm verfügt über ein etwas kleineres Volumen von 27 Liter.

Qualität

Das zentrale Qualitätskriterium liegt hier in dem Verzicht auf häufig bei anderen Modellen anzutreffenden Schadstoffen in Form von Weichmachern. Nachhaltigkeit in Verbindung mit den sicherheitsorientierten Eigenschaften, wie z.B. die reflektierenden Elemente, sorgen für einen hohen Standard im Bereich der Qualität.

Verarbeitung Material

Synthetisch weich verarbeitet kommt die Schale des Rucksacks daher, die durch einen integrierten Reißverschluss problemlos zu verschließen ist. Gesundheitsschädliche Stoffe wurden hier nicht verarbeitet; folglich auch keine Phtalate oder sonstige PAKs (Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe). 100% Polyethylenterephthalat (kurz: PET) sind hier im Herstellungsprozess verwendet worden.

Verwendung

Schulrucksack Als Verwender kommen hier insbesondere Schulkinder ab der vierten Klasse in Betracht. Begründet liegt dies in der vorgegebenen Größe von 140 cm bis 180 cm.

Besonderheiten

Die ausgeprägte ergonomische Konzeption sowie jeweiligen Ausstattungsmerkmale gehört hier zu den Extras, die der Satch Rucksack zu bieten hat. Mit diesem Rucksack wird der Rücken Ihres Kindes deutlich weniger beansprucht als bei anderen Modellen. Dafür sorgen entsprechende Stabilisatoren im Rückenbereich, die die Wirbelsäule entlasten. Verschiedene Gurte und Taschen ergänzen den Rucksack sinnvoll.

Eine Übersicht über die jeweiligen Vorteile sowie die Nachteile.

Vorteile

  • Ergonomisches Konzept
  • Atmungsaktives Rückenpolstermaterial
  • Fächervielfalt
  • Multimediadurchführung für Kopfhörer
  • geringes Gewicht

Nachteile

  • geringer Stauraum
  • kein separates Frühstücksfach

Fazit

Bei dem etwas kleineren Rucksack handelt es sich um die Basic-Ausführung für Schulkinder. Aus diesem Grund ist der Umfang etwas überschaubarer gehalten, was der Vielseitigkeit jedoch keinen Abbruch verschafft. Im Gegenteil: Ein übersichtlicher Rucksack mit einigen Überraschungen, der sich hervorragend für den Schulalltag eignet.

 

DAKINE Multifunktionsrucksack Explorer

Schulrucksack

Abenteuerlich mutet der Name dieses Exemplars an. Hierbei handelt es sich um den DAKINE Rucksack Explorer mit Multifunktionseinheit. 50 x 30 x 25 cm, so lauten die Maße des Explorers. Mit 26 Liter gehört auch er zu den flexibel gehaltenen Rucksäcken.

Qualität

Hinsichtlich der Qualität führt dies jedoch zu keinen Einschränkungen. Hochwertige Verarbeitung gepaart mit vielen Sonderausstattungsmerkmalen sprechen für den gewohnt zu erwartenden Qualitätsstandard des Herstellers DAKINE.

Verarbeitung Material

Das im Bereich der Schulrucksäcke verwendete Material Polyester kommt auch hier zu 100% zur Anwendung. Hierbei handelt es sich um ein strapazierfähiges sowie äußerst vielschichtiges Material, welches sich vor allem in der Praxis durch Wetterbeständigkeit auszeichnet.

Verwendung

Schulrucksack Der Rucksack eignet sich sowohl für kleine als auch große Entdecker an Schulen und Hochschulen sowie Universitäten. Der Schulrucksack dient als verlässlicher Begleiter im Studien- und Schulalltag. Aber auch im Freizeitbereich, z.B. für den Besuch des Freibads eignet er sich optimal zur Mitnahme von Gegenständen, wie Handy, Tablet und Lernmaterialien.

Besonderheiten

DAKINE ist bekannt dafür, dass sie individuell auf ihre Kunden eingeht – so auch hier. Variable Schulter- sowie Brustgurte gehören auch hier zum Gesamtpaket dazu und ist aufgrund des Schnellklick-Systems mühelos in der Praxis anwendbar. Dies sorgt natürlich für einen gewissen Bedienungskomfort.

Aber überzeugen Sie sich selbst noch einmal von den entsprechenden Vorteilen und Nachteilen.

Vorteile

  • Skalierbarkeit des Trägersystems
  • Ergonomie im Rückenbereich
  • Diverse Fächer für Stifte, Akten, Multimedia-Komponenten, etc.
  • robuste Materialbeschaffenheit
  • wasserdicht bei Regen

Nachteile

  • maximale Notebookgröße: 36 x 28 x 4 cm bzw. 15,4 Zoll
  • Vorwiegend für die Mitnahme weniger Schulutensilien geeignet

Fazit

Dieser Rucksack ist zwar absolut alltagstauglich, sowohl in Bezug auf Schule oder anderen Hochschulen; dies allerdings nur, soweit nicht allzu viel Materialien benötigt werden. Ansonsten überzeugt der DAKINE Explorer durch seine Multifunktionalität, die beachtlich ist. Daher sehr empfehlenswert.

 

 

Häufig auftretende Fragen vor dem Kauf eines Schulrucksacks

Im Folgenden haben wir Ihnen die wichtigsten Fragen noch einmal zusammengestellt, so dass Ihr Sprössling gut für die bevorstehende Schullaufbahn gerüstet ist.

 

Welchen Zweck hat ein Schulrucksack?

SchulrucksackDer primäre Zweck eines Rucksack liegt in der simplen Mitnahme der verschiedenen, für die Schule benötigten Schulmaterialien begründet. Gemeint sind Hefte, Bücher, Schreibzubehör und natürlich auch die Verpflegung (Trinken, Essen). Ein Rucksack für die Schule sollte sich immer an dem Platzbedarf des jeweiligen Kindes orientieren und grundsätzlich ausreichenden Raum für alle entsprechenden Gegenstände bieten. Während die einen Kinder gerade zu Beginn häufig von Ihren Eltern zur Schule gebracht werden, fahren manche Schulanfänger bereits mit dem Fahrrad oder Roller in die Schule. Darin begründet, erscheint es durchaus sinnvoll, den Rucksack auf die individuellen Anforderungen des Kindes abzustimmen.

Dies fängt bei den inneren Eigenschaften eines Schulrucksacks an und hört bei den äußeren Faktoren auf. Gemeint sind hier die sich im Schulrucksack befindenden Trenn- und Einschubfächer sowie etwaig vorhandene Taschen.

Den Trend hin zum perfekten Rucksack haben die einzelnen Hersteller bereits erkannt. Während zu früheren Zeiten die Schulrucksäcke alle die gleichen Eigenschaften aufgewiesen haben, gibt es mittlerweile diverse Charakteristika, die auf das Kind angepasst werden können. Wir alle kennen diese Situationen, in denen wir Kinder sehen, die unter der Last eines schweren Schulrucksacks förmlich erdrückt werden, was insbesondere der Haltung der Kleinen stark beeinträchtigt. Aus diesem Grund ist es äußerst wichtig, einen passenden sowie gut sitzenden Rucksack ausfindig zu machen, der dem Körperbau des Kindes entspricht und es nicht allzu sehr belastet.

Daneben gibt es eine Vielzahl an weiteren zentralen Eigenschaften, die bereits von Ihnen im Vorfeld des Kaufs sorgfältig gegeneinander abgewogen werden sollten.

 

Was muss ich beim Kauf eines Schulrucksacks beachten?

Rucksack ist nicht gleich Rucksack – im Gegenteil. Häufig liegt der Unterschied der Schulrucksäcke im Detail versteckt. Worauf Sie bei dem Kauf eines Rucksacks besonders achten sollten, verraten wir Ihnen jetzt:

Stauvolumen

Schulrucksack Die Volumina der Schulrücksäcke wird von den jeweiligen Herstellern zumeist in Litern angegeben, wobei die Höhe des Stauvolumens ausschlaggebend für dafür ist, wie viele Schulmaterialien Platz finden. Um den Rücken Ihres Kindes zu schonen, sollten Sie bei Ihrer Wahl dazu tendieren, einen übergroßen Schulrucksack als Einstiegslösung zu meiden. Stattdessen sollte die Entscheidung hin zu einer Minimallösung erfolgen, die gerade noch groß genug ist, um die entsprechenden Gegenstände für den Schulalltag zu transportieren.

Größe

Eine deutlich höhere Relevanz kommt der Größe des Schulrucksacks zu. Dieser sollte groß genug sein, so dass auch Hefte oder spezielle Ordner im Sonderformat ausreichend Platz finden. Dieser Faktor wird in der Praxis beim Kauf häufig vernachlässigt. Die Bedeutung der Größe des Schulrucks sollte allerdings nicht verharmlost werden. Wichtig hierbei ist vor allem, dass Sie darauf achten, dass der Schulrucksack ebenfalls zu den Körpermaßen des Kindes passt. Insbesondere das Aufliegen des Schulrucksacks auf der Hüfte des Kindes, gilt es zu vermeiden.

Material

Die heutzutage am häufigsten verwendeten Materialien im Bereich der Schulrucksäcke, sind die sogenannten Polymere. Hierbei handelt es sich um Kunststoff, die aus mehreren Einzelkunststoffen bestehen. Beispielhaft anzuführen ist hier Polyester, was auch in der Textilindustrie zunehmend zur Anwendung gelangt. Bei diesem Kunststoff handelt es sich um ein äußerst strapazierfähiges Material. Daneben verfügt es über weitere vorteilhafte Eigenschaften, wie z.B. der leichten unkomplizierten Reinigung unter Zuhilfenahme von Wasser sowie eines Haushaltstuchs. Dies stellt natürlich auch einen Vorteil in Bezug auf etwaig eintretende widrige Wetterverhältnisse dar.

Gewicht und körperlicher Entwicklungszustand des Kindes

Als weiterer essentieller Faktor anzusehen, ist das Gewicht des Schulrucksacks. Nicht selten kommt es durch Fehlbelastungen zu negativen körperlichen Wirbelsäulenbeeinträchtigungen, die hätten im Vorfeld bereits verhindert werden können. Dies gilt insbesondere für Schulanfänger zwischen 5 und 7 Jahren, deren körperliche Entwicklung bzw. Wachstumsphase noch nicht abgeschlossen ist. Daher sollten Sie darauf achten, dass der Schulrucksack höchstens 1250 g aufweist.

Interessant zu wissen, ist auch, dass die vom Staat festgelegten Vorgaben, ein maximales Schulrucksackgewicht von 10 % des Körpergewichts vorsehen, so dass Sie sich auch hier an einer zugrundeliegenden Norm orientieren können.

Tragekomfort eines Schulrucksacks

Große kastenförmige Schulrucksäcke sorgen bei vielen Schulanfängern für großes Unbehagen. Dies gilt vor allem in Bezug auf einen Schulrucksack, der hin und her rutscht. Von besonderer Relevanz ist daher, dass der Schulrucksack über ausreichend integrierte Festziehgurte verfügt, die eine Anpassung an die jeweilig verschiedenartigen Körpermaße gestattet. Gemeint ist hier insbesondere der Schulterbereich. Dieser ist zumeist ganz unterschiedlich ausgeprägt, so dass ein Nachjustieren der Träger notwendig ist.

Der Schulrucksack sollte stets körpernah getragen werden, um gesundheitlichen Beeinträchtigungen präventiv begegnen zu können. Sowohl im Rücken als auch im Trägerbereich sollte der Schulrucksack über ausreichende Polsterungen verfügen, um das Tragen so angenehm wie nur möglich zu machen.

 

Wie zeichnet sich ein Schulrucksack mit guter Qualität aus?

Nachdem Sie nun mehr über die zentralen Eigenschaften eines Schulrucksacks erfahren haben, gilt es Ihnen die wichtigsten Kriterien näher zu bringen, die Sie bei Ihrer konkreten Kaufentscheidung berücksichtigen sollten.

Sicherheitsaspekte

Gerade während der dunklen Wintertage sollten Sie darauf achten, dass Ihr Kind einen Schulrucksack hat, der über ausreichende Reflektoren sowie entsprechende Signalfarben verfügt. Nur so stellen Sie sicher, dass Ihr Kind für den morgendlichen Schulweg gut gewappnet ist.

Gurte, Riemen und Polsterung


Schulrucksack Wie bereits erwähnt sollten die Trägergurte im Bereich der Schulter sowie der Brust über eine gute und ausreichend breite Polsterung verfügen, die das Reiben verhindern und das Gewicht besser ausbalancieren. Aber auch im Rückenbereich sollte eine überdurchschnittliche Polstereinheit vorhanden sein, die den Rücken stets schont.

 

 

 

Taschen

Ferner gilt es auch funktional zu denken. Das bedeutet, dass Sie bei der Wahl nicht nur Wert auf das Vorhandensein von Innentaschen legen sollten, sondern auch Taschen im Außenbereich berücksichtigen sollten. Gemeint sind z.B. Taschen für Flaschen. So können Sie z.B. sicherstellen, dass ein Auslaufen der Flasche zu keinen größeren Beeinträchtigungen im Inneren des Rucksacks führt. Insbesondere sind hier die Schulbücher gefährdet.

Standfestigkeit

Achten Sie dringend darauf, dass der Schulrucksack über einen ordentlichen Stand verfügt. Das bedeutet, dass der Rucksack zu keiner Gelegenheit umkippen darf. Hier unterscheidet sich ein gutes Rucksackkonzept von einem schlechten sowie nicht durchdachten Konzept.

Vermeidung von Schadstoffen

Zwar konnte eines der bekanntesten Prüfungsinstitute das Vorhandensein von Schadstoffen in Form von Weichmachern nicht bei Ihren Tests feststellen; der Vollständigkeit halber möchten wir Sie aber auch darauf hinweisen. Generell stellt es sich als schwierig heraus. Für den Fall, dass Sie den Rucksack unmittelbar in Ihren Händen halten, empfehlen wir Ihnen, den Geruchstest zu machen. Ein beißender Kunststoffgeruch ist zumeist kein gutes Zeichen.

 

Mit wie viel Kilogramm darf ein Schulrucksack beladen werden?

Auf die Frage hin, wie viel in einen Schulranzen gepackt werden sollte, gelten die 4 folgenden Faustregeln:

Must-Haves

Nur die Must-Haves einpacken: Gegenstände und Hefte für Schulfächer, die nicht auf dem Stundenplan stehen, bleiben Zuhause.

Der Banknachbar – Der bester Freund

Weiterhin empfiehlt es sich, mit dem Banknachbarn rechtszeitig zu bereden, wer welches Buch mitbringt. Vereinzelt benötigen Schüler/Innen in bestimmten Fächern lediglich ein Buch pro Schulbank.

Leichte Materialien

Sie sollten darauf achten, dass Ihr Kind keine schweren Materialien mitführt. Bei einer Glasflasche z.B., empfiehlt sich der Rückgriff auf eine Plastikflasche, wodurch einige Gramm eingespart werden können.

Das Maximalgewicht

Das Gesamtgewicht einer Schultasche sollte inklusive Materialien nicht mehr als 4,5 kg betragen. Hierbei macht es durchaus Sinn, mit den jeweiligen Lehrkörpern ein Übereinkommen zu treffen, dass bestimmte Materialien im Klassenzimmer eingelagert werden dürfen.

 

Schulrucksack vs. Schulranzen: Vor- und Nachteile

Häufig von Laien verwechselt wird der Schulrucksack mit dem Schulranzen. Worin die Vor- und Nachteile beider Konzepte liegen, erfahren Sie hier.

Vorteile des Schulrucksacks gegenüber des Schulranzens

  • Alltagstauglichkeit und weitere vielseitige Nutzungsmöglichkeiten
  • Transportabilität auf dem Fahrrad, Roller oder im Gehen
  • Verfügbarkeit diverser Motive und Designs

Nachteile des Schulrucksacks gegenüber des Schulranzens

  • Verschmutzungsneigung im Bodenbereich beim Abstellen
  • etwaige ungünstige Form kann zu Einschränkungen im Transport von großen Ordnern führen
  • Flexibilität der Mantelbereiche kann u.U. als störend empfunden werden