Trekkingrucksack

TrekkingrucksackReisen, Wandern, Wochenend-Ausflüge – ohne passenden Trekkingrucksack kann sich kaum jemand diese beliebten Aktivitäten vorstellen. Mit dem Trekkingrucksack auf dem Rücken kommt sofort ein Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit auf und fremde Ziele rücken immer näher. Der richtige Rucksack trägt zudem viel zum Erfolg dieser Abenteuertouren bei und sollte schon einigen wichtigen Anforderungen entsprechen. So ein voluminöser Trekkingrucksack muss praktisch alles aufnehmen, was man abseits der Zivilisation so braucht. Die unzähligen Taschen sind deshalb ideal für Kleinigkeiten wie Taschenlampe, Heftpflaster oder Taschenmesser, die großen Fächer nehmen Kleidung und Kochutensilien auf. Für lange Touren über mehrere Tage werden dann meist noch Schlafsack und Isomatte gebraucht, die ebenfalls ihren Platz im Rucksack finden müssen. Ein effektives Tragesystem und ein geringes Eigengewicht sind außerdem Grundvoraussetzungen für den perfekten Trekking Rucksack. Ob Größe, Ausstattung und Zubehör- hier finden Sie garantiert auch den perfekten Trekkingrucksack für Ihr Vorhaben.

 

Die beliebtesten Trekkingrucksäcke im Überblick

 

Outdoorer Trekkingrucksack Trek Bag

TrekkingrucksackDer große Treckkingrucksack hat ein Fassungsvermögen von 70 l und wiegt gerade einmal 2 kg. Die beiden großen Reißverschlussfächer verfügen über einen praktischen Frontzugang sowie über viele Befestigungsmöglichkeiten.

Das Tragesystem passt sich perfekt an jeden Rücken an und verfügt über flexible Hüftflossen sowie S-förmige Tragegurte mit Hinterlüftung entlang der Wirbelsäule. Am unteren Boden und am oberen Deckel sind jeweils zwei Transportriemen für Schlafsack, Isomatte oder Zelt angebracht. Zwei weitere Gurte für längere Gegenstände befinden sich jeweils an den Seiten des Rucksacks. Außerdem ist der Rucksack mit zwei großen Seitentaschen und zwei Werkzeughalterungen versehen. Das robuste Material besteht aus Trekkingrucksackreißfesten Polyestergewebe.


Die Vorteile des Trekkingrucksacks liegen im geringen Eigengewicht und der großzügigen Ausstattung.

Der Nachteil könnte besonders für kleine Personen das große Fassungsvermögen und damit das hohe Gesamtgewicht sein.

 

 

Zusammengefasst verfügt der Trekkingrucksack über diese Vorteile:

  • flexible Hüftflosse
  • zwei gut erreichbare Frontfächer
  • wasserabweisende PU-Beschichtung
  • leichtgängige SBS Reißverschlüsse
  • Rückenbelüftung

Fazit

Der Outdoorer Treckkingrucksack ist mit 70 l Fassungsvermögen relativ groß und hat trotzdem ein geringes Eigengewicht. Zudem ist er mit einem 8-fach verstellbaren ergonomischen Trägersystem und Netzeinsätzen für eine optimale Belüftung ausgestattet. Damit verfügt er über viele wichtige Details, die ein guter Trekkingrucksack aufweisen sollte.

 

Highlander  Discovery Trakkingrucksack

TrekkingrucksackDieser Highlander Rucksack für Erwachsene hat ein Fassungsvermögen von 45 l und wiegt gerade einmal 1,4 kg. Mit einer speziellen Airmesh Rückenpolsterung in Netzoptik kann genügend Luftzirkulation entstehen, die das Schwitzen im Rückenbereich verhindert. Das Material besteht aus 2210D Polyester und 900D Polyester mit PU-Beschichtung.

Die modernen Materialien sind leicht und reißfest und sorgen für eine gute Qualität beim Rucksack. Außerdem verfügt der Rucksack über ein geräumiges Hauptfach mit Kordelzug sowie eine Deckeltasche mit integriertem TrekkingrucksackReißverschlussfach. An den Seiten befinden sich zwei weitere Taschen zur Aufbewahrung kleinerer Gegenstände.

Insgesamt ist der Rucksack mit verschiedenen Schlaufen inklusive Stopper zur Befestigung von
Ausrüstungsgegenständen ausgestattet. Der Tragekomfort wird bei diesem Rucksack durch gepolsterte Schultergurte und einen weichen Hüftgurt gewährleistet.

Inklusive der im Lieferumfang enthaltenen Regenschutzhülle ist der Rucksack auch bei Regen und Nässe für Outdoor-Aktivitäten geeignet. Leider kann die Rückenlänge nicht optimal angepasst werden.

Hier noch einmal die Vorteile auf einen Blick:

  • verfügt über mehrere Taschen
  • gute Verarbeitung
  • viele Gurte und Schlaufen
  • Regenschutzhülle inklusive
  • leichtes Eigengewicht

Fazit

Der Treckingrucksack ist sehr leicht und robust, jedoch mit einem Fassungsvermögen von 45 l eher für leichte Trekkingtouren und Wanderungen geeignet. Dafür verfügt er über eine optimale Belüftung und viele zusätzliche Möglichkeiten zum Verstauen von Kleidung und Camping-Zubehör.

 

 

Die Top 3 Trekkingrucksäcke

TOP 3 Trekkingrucksäcke

  • Marke
  • Name
  • Preis- Leistung
  • Qualität
  • Gewicht
  • Maße
  • Material
  • Volumen
  • Ausstattung
  • Preis

  • Outdoorer
  • Trek Bag
  • sehr gut



  • ca. 2 kg
  • k.A.
  • Polyester
  • 70 Liter
  • großes Hauptfach von etwa 70 Litern; Hauptfach ist teilbar; Seitliche Falttaschen mit Reißverschluss; 8-fach verstellbares Rückensystem; viele Befestigungsmöglichkeiten für zusätzliches Gepäck; weiche Träger
  • ab 99,95 €

  • Highlander
  • Discovery
  • sehr gut



  • ca. 1,4 kg
  • ca. 26 x 34 x 76 cm
  • 2210D Polyester, 900D Polyester, PU-beschichtet
  • 65 Liter
  • Geräumiges Hauptfach mit Kordelzug; 2 Seitentaschen; Airmesh Back System; Regenschutzhülle; viele Gurte und Schlaufen; kleine Tasche am Hüftgurt; Brustgurt und Hüftgurt sind sehr weich gepolstert
  • ab 102,09 €

  • Mountaintop
  • -
  • sehr gut



  • ca. 2,25 kg
  • ca. 80 x 35 x 23 cm
  • Wasserdicht Ripstop Nylon
  • 70 Liter
  • Hüftgürteltasche, eine Blase Hülse, zwei Deckeltaschen, , eine Fronttasche, und zwei Mesh-Flaschenbeutel; Brustgurt mit Signalpfeife; gepolsterte Schultergurte und Hüftgurt; mehrere Befestigungsmöglichkeiten für Wanderstöcke, Schlafsäcke, usw.
  • ab 92,98 €

 

Mountaintop Trekkingrucksack

TrekkingrucksackDer besonders große Trekkingrucksack hat ein Fassungsvermögen von 70 l, welches jedoch noch einmal um 10 l erhöht werden kann. Der Rucksack selbst ist etwa 85 x 35 x 30 cm groß und hat ein Eigengewicht von 2,25 kg. Das Material besteht aus Ripstop Nylon und ist leicht und wasserabweisend.

Eine spezielle Regenhülle ist zudem zusätzlich erhältlich. Der Rucksack ist außerdem mit einem ergonomischen 8-fach verstellbaren Tragesystem ausgerüstet, das über eine verstellbare Rückenlänge sowie flexible Hüftflossen und verstellbare Riemen, Träger und Gurte verfügt. Der weich gepolsterte Rücken aus Meshmaterial verhindert das Schwitzen und sorgt für einen angenehm weichen Sitz. Das Volumen lässt sich durch den verlängerten Kragen mit zwei Zugbändern zusätzlich um 10 l erhöhen. Das Frontfach ist speziell für den Schlafsack konzipiert und verfügt über eine Trennwand. Gleich zwei Deckeltaschen, eine Hüftgürteltasche sowie eine Fronttasche und zwei Mesh-Flaschenbeutel machen den Rucksack zum wirklich großen Aufbewahrungswunder.

TrekkingrucksackZusätzlich ist der Rucksack mit einem Brustgurt mit Signalpfeife sowie einem Bearing System für schwere Lasten ausgestattet. Eine gute Luftzirkulation wird durch die tiefen Schultergurte und den Hüftgurt erreicht. Gleich mehrere Befestigungsmöglichkeiten für Werkzeuge und andere Campingausrüstung erleichtern den Transport und machen den Rucksack übersichtlich. Mit kleinen Haken an den Schultergurten lassen sich zudem wichtige Kleinigkeiten gut und sicher befestigen.

Vorteile

Der große Rucksack hat ein besonders großes Fassungsvermögen von fast 80 l, welches nochmals erweitert werden kann. Viele Taschen, Kompressions-Tragegurte sowie ein ergonomisches 8-fach verstellbares Tragesystem mit Hüftflossen machen ihn für den Transport von Campingmaterial zum idealen Begleiter.

Wichtigste Merkmale zusammen gefasst:

  • geringes Gewicht
  • Wasserdicht
  • Kompressionsgurte
  • 8-fach verstellbares Tragesystem mit Gurten
  • verlängerter Kragen für 10 l mehr Fassungsvermögen

Fazit

Für lange Trekkingtouren über mehrere Tage ist der Rucksack mit seinem großen Fassungsvermögen ideal. Hier hat vom Schlafsack bis zum Kochgeschirr alles Platz, was auf so einer Tour unentbehrlich und wichtig ist.

 

Vaude Asymmetric Rucksäcke

TrekkingrucksackDer Vaude Asymmetric Rucksack erhält seinen Namen von der asymmetrischen Öffnung und dem schräg angesetzten Reißverschluß. Der Rucksack liegt zudem im Rückenbereich besonders gut an, da ein spezielles Rückensystem mit integrierten Rahmen für eine gute Lastenübertragung sorgt. Der richtige Sitz wird durch die variable Einstellung der Rückenlänge garantiert. Das gesamte Rückensystem sowie die Schultergurte sind praktisch stufenlos verstellbar. Durch den leichten Hüftgurt verteilt sich das Gewicht zudem gut auf die Hüften und sorgt so für viel Bewegungsfreiheit und eine gute Balance.

Der Rucksack selbst ist etwa 70 x 32 x 24 cm groß und kann 50 l fassen. Sein Gewicht beträgt etwa 1,5 kg. Als Materialien wurden als Hauptstoff als 100 % Polyamid und 210 D Honeycomb Polyurethane verwendet, das Kontrastmaterial und das Futter bestehen ebenfalls aus 100 % Polyamid. Neben dem gut erreichbaren Frontfach verfügt der Rucksack noch über eine aufgesetzte Kartentasche. Der Deckel ist verstell- und abnehmbar und zusätzlich mit einem innenliegenden Wertsachenfach ausgestattet. Das leicht erreichbare Außenfach ist ideal für alle wichtigen Dinge, die während einer Wanderung gebraucht werden.

TrekkingrucksackDer gute Tragekomfort wird durch die seitlichen Riemen und die hervorragende Polsterung erreicht. An den Seiten befinden sich zudem auch praktische Netztaschen für Trinkflaschen und wichtige Ausrüstung. Alles, was schnell erreichbar sein soll, kann in den seitlichen Netztaschen verstaut werden. Wanderstöcke, Eispickel und Werkzeug finden ihren Platz in den Geräteschlaufen an den Seiten des Rucksackes. Die verstellbaren Geräteschlaufen nehmen sowohl Eispickel als auch Stöcke auf.

Die Vorteile des Trekkingrucksacks von Vaude sind sein gutes Rückensystem und die vielen Taschen und Geräteschlaufen. Mit Kartentasche und zwei Netzaußentaschen hat man damit alles zur Hand, was beim Wandern schnell gebraucht wird.

Die wichtigsten Merkmale zusammen gefasst:

  • individuell einstellbares Rückenteil
  • gepolsterter Hüftgurt mit Tasche
  • Deckeltasche
  • schneller Zugriff auf das Hauptfach
  • innenliegendes Wertsachenfach

Fazit

Der Rucksack mit seiner guten Polsterung und der hervorragenden Ausstattung ist ideal für lange Wanderungen. Hochwertiges Material und eine gute Aufteilung machen den Rucksack zu einem perfekten Begleiter auf allen Touren.

 

Jack Wolfskin Trekkingrucksack Acs Hike Pack

TrekkingrucksackDer Jack Wolfskin Rucksack Acs Hike Pack ist etwa 54 x 32 x 15 cm groß und wiegt gerade einmal 1,1 Kg. Seine Besonderheit sind der gute Sitz und die hervorragende Belüftung durch das Tragesystem ACS. Ein spezielles Netz sorgt dabei für genug Frischluft am Rücken und für einen druckfreien sicheren Sitz. Das Material besteht aus einem Oberstoff aus 100 % Polyamid und einem zweiten Oberstoff aus 100% Polyester.


Trekkingrucksack-bild-10Der Trekkingrucksack selbst verfügt über ein Zwei-Kammer-System mit Haupt- und Bodenfach sowie acht zusätzlichen Taschen. Zudem sind Fixierungen für Helm und Trekkingstöcke an den Seiten vorhanden. Der
gewölbte Rahmen sorgt für einen Abstand zwischen Rucksack und Rücken und schafft Platz für die Luftzirkulation. Durch die klassische Fachaufteilung sind zudem alle Fächer gut zu erreichen.

Die Vorteile liegen in der guten Ausstattung mit großen Hauptfach und Innentasche, einem Bodenfach sowie in der Hüftgurttasche und im guten Belüftungssystem. Im Lieferumfang ist zudem eine praktische Regenhülle enthalten, die in einem separaten Fach verstaut werden kann.

Alle wichtigen Produktmerkmale auf einen Blick:

  • ergonomischer Schultergurt
  • Schlaufen zur Befestigung von Trekkingstöcken
  • Seitenkompression
  • Reflektoren
  • viel Stauraum

Fazit

Der relativ kleine und leichte Rucksack ist ideal für Trekkingtouren und mehrtägige Wanderungen. Er ist kompakt und übersichtlich und verfügt über ein hervorragendes Tragesystem.

Die wichtigsten Fragen rund um den idealen Trekkingrucksack

 

Was ist ein Trekkingrucksack und für was benötige ich ihn?

TrekkingrucksackDer typische Trekkingrucksack ist voluminös und besteht aus flexiblen Kunststoff wie Nylon oder PVC und wird an Gurten auf dem Rücken getragen. Bei schweren Lasten wird das Gewicht durch entsprechende Hüftgurte auf die Hüfte verlagert. Benutzt wird der Trekkingrucksack vorwiegend für längere Outdoor-Aktivitäten, denn gegenüber einfachen Wanderausflügen wird beim Trekking mehr Ausrüstung und damit mehr Volumen transportiert. Doch auch für längere Reisen, speziell beim Backpacking, ist ein Trekking Rucksack ideal. Je nach Größe und Qualität kann der Wanderrucksack jedoch auch in der Schule oder beim Fahrradfahren eingesetzt werden.

 

Was muss ich beim Kauf eines Trekkingrucksack beachten?

Für lange Wanderungen und Trekking-Touren ist der Tragekomfort besonders wichtig. Eine gute Balance, verstellbare Gurte und eine durchdachte Ausstattung mit Taschen machen den Trekking Rucksack zum idealen Begleiter. Beim Kauf kommt es sowohl auf die richtige Größe und das richtige Material an, damit man an seinem Trekkingrucksack möglichst lange Freude hat.

 

Gewicht und Balance

Um eine perfekte Balance zu erhalten, sollte der Trekkingrucksack zwar systematisch gepackt werden, aber auch einige grundlegende Dinge müssen schon vorhanden sein. Ein innenliegendes Tragegestell überträgt das Gewicht besser auf die Hüfte als ein lockerer Trekkingrucksack ohne Versteifungen. Auch ein verstellbares Rückenteil trägt zur besseren Gewichtsverteilung und Balance bei. Mit der Passformoptimierung an den Tragegurten wird der Trekkingrucksack auf die entsprechende Körpergröße und Rückenlänge angepasst, was bei einem vollen Trekkingrucksack immer einmal wieder angepasst werden muss.

 

Eigengewicht und Größe

Der Trekkingrucksack selbst sollte an sich schon relativ leicht sein, denn ein schweres Eigengewicht erhöht maßgeblich auch das Gesamtgewicht. Besonders leichte Materialien wie Nylon oder Synthetik sind deshalb ideale Materialien für den Rucksack. Die synthetischen Gewebe werden auch bei Nässe nicht wesentlich schwerer und trocknen zudem schneller als Baumwolle oder Leder. Trekkingrucksäcke können Volumen zwischen 30 l und 90 l fassen, grundsätzlich sollte der Trekkingrucksack jedoch nicht zu klein gewählt werden. Freier Platz ist in diesem Fall besser als ein zu kleiner gewählter Trekkingrucksack, in den im Notfall nichts wichtiges mehr hinein passt.

 

Allgemeine Ausstattung

Ein guter Trekkingrucksack verfügt außerdem über viele kleine Fächer und ein gut erreichbares Bodenfach. Gut funktionierende Reißverschlüsse und Kordeldurchzüge sorgen für sichere Verschlüsse und sind weitere Vorteile eines guten Trekkingrucksacks. Mit der perfekten Polsterung der Gurte und ein einem speziellen Lüftungssystem komm man dann auch auf langen Strecken nicht unnötig ins Schwitzen.

 

Wie zeichnet sich ein Trekkingrucksack mit guter Qualität aus?

Das Material selbst sollte wasserdicht, reißfest und gut verarbeitet sein. Reißverschlüsse müssen aus stabilen Material und möglichst verdeckt angebracht werden. Zudem sind stabile Ösen und Schnallen die Voraussetzung für einen sicheren Halt.

 

Mit wie viel Gewicht darf man seinen Trekkingrucksack maximal beladen, ohne seinen Rücken zu schädigen?

Treckkingrucksäcke mit einem großen Volumen fassen zwar viel Inhalt, sind aber auch schnell überladen. Der Trekking Rucksack selbst sollte auch bei erfahrenen Outdoor-Spezialisten mit nicht mehr als 20 kg belastet werden.

 

Wie sitzt ein Trekkingrucksack richtig?

Der perfekte Trekkingrucksack reicht mit seinem unteren Ende etwa bis auf die Hüfte und wird dort zusätzlich mit Tragegurten gehalten. Die Schultergurte sollten locker sitzen und nicht einengen.

 

Was gehört noch unbedingt zur Ausstattung dazu?

Zusätzliches Zubehör wie eine Regenhülle sind extrem leicht und schützen trotzdem gut vor Nässe und Regen. Spezielle wasserdichte Hüllen für Dokumente, Geld und Medikamente sichern auch das Innenleben vor Wasser und damit vor Unbrauchbarkeit.